Crailsheimer Junge Engel

Straßdorf, 11.03.2019
Straßdorf, 11.03.2019

 

VLW D6 Ost

 

Berichte

 

Crailsheim, 11.03.2018

Junge Crailsheimer Engel mit Achtungserfolg

 

 

 

Am Wochenende stand für die Jugend-Volleyballmannschaft des TSV Crailsheim der Rundenabschluß der Saison 2017/2018 an. Die neu gegründete Mannschaft Crailsheimer Engel 3/3 (Mindestens 3 Damen müssen auf dem Feld stehen) konnte bis jetzt noch kein Spiel bei den Erwachsenen gewinnen. Doch vor heimischem Publikum und erstmals in Vollbesetzung war man gewillt dies zu ändern.

 

 

 

Zunächst musste man gleich gegen den Tabellenführer HSB All-Stars aus Heidenheim ran. Die Gegner waren völlig überrascht wie gut die junge Mannschaft loslegte und sich mit einer sehr guten Block- Abwehrleistung Punkt für Punkt absetzte. Der Lohn war der erste Satzgewinn. Heidenheim wechselte kräftig durch und überrannten dann im zweiten Satz die Engel die noch in Gedanken in der Satzpause zu sein schienen. Einstellig ging der Satz an die Gegner. Der dritte und entscheidenden Satz musste her. Erneut war Crailsheim mit der Annahme überfordert und es gelang ihnen überhaupt nicht mehr den Ball auf dem gegnerischen Feld unterzubringen. Somit ging auch dieser Satz und somit auch der Sieg an die All-Stars. 1:2 (25:22, 9:25, 7:25). Dennoch gab es für den einen gewonnenen  Satz einen Punkt.

 

 

 

Im zweiten Spiel war der Gegner der TV Mühlacker an der Enz. Crailsheim spielte wieder wie ausgewechselt. Gute Aufschläge, platzierte Angriffe und ein solider Block bescherte den Engel den ersten deutlichen Satzgewinn. Erneut musste der Gegner reagieren und wechselte kräftig durch. Wie schon im ersten Spiel geriet der Gastgeber erneut in einen frühen Rückstand da sie immer wieder Probleme in der Annahme hatten. Mühlacker wusste die Schwächephase zu nutzen und glich um 1:1 aus. Erneut ging es in den alles entscheidenden Tie-Break. Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe. Von Anfang an war es ein offener Schlagabtausch und die Führung wechselte ständig hin- und her. Kurz vor Schluss konnten sich die Gäste kurz absetzen und hatten sogar ein paar Matchbälle doch die jungen Engel gaben nie auf und kämpften um jeden Punkt. Mit einem Ass gelang schließlich der Satz- und somit erste Spielgewinn. 2:1 (25:10, 19:25, 28:26) war das Endergebnis und es gab 2 Punkte für den Sieg.

 

 

 

Auf dem Papier war eigentlich das dritte Spiel das leichteste da man gegen den Tabellenvorletzten SG Weissach im Tal ran musste. Die SG wusste es sehr gut die Annahmeschwäche der Crailsheimer Engel auszunutzen. Über zehn Punkte konnten sich die Gäste absetzen bevor Crailsheim sich wieder gefangen hatte. Zu spät und zu groß war der Rückstand und somit ging der erste Satz an die Weissacher. Der zweite Satz war wie eine Kopie vom ersten. Mit einer einzigen guten Aufschlagserie sicherten sich Weissach einen komfortablen Vorsprung. Zwar gelang es den Engel am Schluss den Rückstand zu verkürzen, doch für einen Satzgewinn kam die Aufholjagd zu spät. Weissach gewann auch diesen Satz und somit das Spiel. 0:2 (18:25, 19:25).

 

 

 

Das vierte und letzte Spiel des Tages ging gegen die SVG Kirchberg/Murr. Es war von der ersten bis zur letzen Minute ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Gute Blockarbeit und eine tolle Mannschaftsleistung sorgten den gesamten ersten Satz dafür dass die Crailsheimer Engel stets die Nase knapp vorne hatte und sich den ersten Satz holten. Im zweiten Satz führte mal wieder die Annahmeschwäche dazu dass sich die Gäste absetzen konnten. Doch erneut gab sich Crailsheim nicht geschlagen und konnte bis auf einen Punkt verkürzen, doch dieses Mal ging der Satz knapp an die spielerfahrenere Mannschaft aus Kirchberg. Zum dritten Mal an diesem Tag hieß es Tie-Break. Die Führung wechselte ständig hin- und her. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, doch die Gastgeber waren in diesem Satz ein bisschen dominanter im Block und spielten sich eine kleine Führung zum Satzende heraus. Nach einer guten Annahme und einem guten Zuspiel schmetterte der erst 15-jährige Außenangreifer den letzten Punkt ins gegnerische Feld. Es war perfekt. Der zweite Satz- und somit auch zweite Spielgewinn des Tages war vollbracht. 2:1 (25:23, 23:25, 25:22) war der Endstand.  Zwei weitere Punkte landeten auf der Habenseite.

 

 

Auch wenn man die erste Saison als Tabellenletzer beendete waren die heutigen Spiele ein Richtungsweis für die Zukunft. Alle Gegner lobten die große Entwicklung des junges Teams während der Saison und die jungen Engel sind heiß auf mehr.

 

 

 

Crailsheim, 24.01.2018

CRAILSHEIMER ENGEL 3-3 mit erstem Punktgewinn.

 

 Am letzten Sonntag stand der zweite Spieltag für die Jugend-Volleyballer der Crailsheimer Engel 3-3 die erstmalig im Erwachsenenbereich mitspielen auf dem Programm. Mindestens 3 Damen pro Team müssen dabei auf dem Feld stehen. Nach verhaltenem Start am Vormittag an dem noch sehr viele Fehler gemacht wurden und es wenig überraschend war das man gegen den Tabellenführer hsb Allstars aus Heidenheim mit 0:2 (12:25, 5:25) deutlich das erste Spiel verlor. Ähnlich war auch das zweite Ergebnis von Spiel zwei gegen den TV Mühlacker 0:2 (15:25, 7:25). Vor allem in der Annahme machten die jungen Crailsheimer zu viele Fehler gegen die wesentlich erfahreneren Gegner. Doch nach der Mittagspause fanden die Horaffen immer besser ins Spiel und waren beim Stand von 22:22 nahe dran am ersten Satzgewinn, doch leider setzte sich der Gegner SG Weissach im Tal im entscheidenden Moment ab und sicherte sich so den ersten Satz. Ein bisschen geknickt über den verlorenen ersten Satz schlichen sich erneut viele Fehler beim TSV ein und so ging dann auch dieser Satz und somit das Spiel mit 0:2 (22:25, 11:25) an die Gastgeber.

 

 

 

Das vierte und letzte Spiel des Tages war die Partie gegen die SVG Kirchberg/Murr. Satz eins begann erneut nervös und war von vielen leichten Fehler auf Seiten der Crailsheimer Engel begleitet. Somit ging auch dieser Satz an den Gegner. Doch plötzlich stand im zweiten Satz eine wie ausgewechselte Mannschaft bei den Crailsheimern auf dem Feld. Mit einer guten Aufschlagserie sowie einer guten Block- Feld-Abwehr konnte man mit 7:1 in Führung gehen und zwang den Gegner zu einer frühen Auszeit. Nach der Auszeit fanden die Kirchberger immer mehr zu ihrer Stärke und glichen wieder aus. Doch die jungen Engel kämpften verbissen um jeden Ballwechsel und endlich wurden die Fehler minimiert und es gelang den ganzen Satz über die Oberhand zu behalten. Somit konnten sie zum ersten mal einen Satz gewinnen und zum 1:1 ausgleichen. Der entscheidende dritte Satz musste her. Ähnlich umkämpft wie im zweiten Satz wechselte die Führung ständig hin und her. Mit dem Quäntchen mehr Glück und Erfahrung konnten sich diesen dann die SG Kirchberg/Murr wieder sichern und gewannen somit das Spiel 1:2 (12:25, 25:22, 22:25). Der Satzgewinn brachte Crailsheim den ersten Punkt der Saison ein, doch viel wichtiger war die Erkenntnis wenn man die Fehler minimiert und sich auf das Gelernte konzentriert dass man jetzt schon mit den älteren und erfahreneren Mannschaften mithalten kann. Am Nachmittag war gut zu erkennen welches Potential in der Mannschaft steckt. Viele Gegner lobten die tolle Entwicklung der Jugendspieler.

 

Crailsheim, 18.10.2017

 

Die Volleyballmannschaft des TSV Crailsheim freut sich sehr über die Sponsoring-Unterstützung der Engelbrauerei Crailsheim. Ab dieser Saison wird die Volleyballmannschaft unter dem neuen Namen „Crailsheimer Engel“ auflaufen.

 

 

 

Am letzten Samstag hatte die neue Mannschaft „Crailsheimer Engel 3/3“ in Stuttgart ihr Debüt in der württembergischen Runde Mixed 3/3 C2 Nord/Ost/West. Zum ersten Mal spielt Crailsheim mit 3 Mannschaften. Die dritte Mannschaft sind ausschließlich Jugendspieler (der jüngste ist 14 Jahre) die vorher noch keine Spielerfahrung hatte. Es war daher nicht verwunderlich dass noch eine gewisse Nervosität vorherrschte. Doch sie fanden immer besser ins Spiel und überraschten mit vielen gelungenen Aktionen. Zwar gelang es noch nicht einen Satz oder sogar ein Spiel zu gewinnen, doch alle Gegner lobten das junge Team und munterten sie auf weiterzumachen da sehr viele gute Ansätze zu erkennen waren. Die meisten der Gegner spielen schon viele Jahre Volleyball. Die Spiele gingen wie folgt aus: TSV Böbingen – Crailsheim 2:0 (25:14, 25:16); TSV Affalterbach – Crailsheim 2:0 (25:17, 25:15); TSV Steinhaldenfeld – Crailsheim 2:0 (25:8, 25:14); TSF Welzheim – Crailsheim 2:0 (25:17, 25:14).